Vor 2 Jahren hat Apple mit 3D Touch auf dem iPhone eine für viele Nutzer scheinbar kaum bekannte Technologie vorgestellt, mit der man bei einer Vielzahl von Apps direkt eine Aktion starten kann, indem man etwas fester auf das App Icon drückt.

Auf diese Weise ist es möglich, direkt vom Homescreen einen Anruf zu starten (Falls noch jemand sein iPhone noch zum Telefonieren nutzt), eine neue Email zu verfassen, eine Nachricht zu schreiben, einen Kalendereinträge oder eine Erinnerung hinzuzufügen oder an ein Ziel zu navigieren und vieles mehr.

Eine Vielzahl von App Entwicklern hat diese Technologie bereits adaptiert, auch Google oder Microsoft erlauben auf diese Weise eine schnelle Interaktion zum Beispiel mit Maps, Outlook etc.

Besonders praktisch finde ich das Feature zum Beispiel mit der Google Notizen App (Google Keep) sowie Evernote, da man hier ganz schnell ein Foto zum Beispiel der Zimmernummer im Hotel o.ä. machen kann, ohne erst die App zu öffnen und dann zu starten. Auch für die Erinnerungs App von iOS sowie die vielen Pendants wie Todoist, Remember the Milk, Things und wie sie alle heißen, sind solche Abkürzungen zum schnellstmöglichen Erfassen einer Erinnerung längst implementiert.

Das ist meiner Meinung nach auch der entscheidende Vorteil dieser 3D Touch Funktion: man erspart sich die Taps um erst die App zu öffnen und dann in der App den Workflow zu beginnen. Wieder ein Schritt mehr in Richtung „1 Tap zum Ziel“.

Inzwischen ist die Entwicklung von iOS sowie einer Vielzahl von Apps, die konsequent für 3D Touch optimiert und weiterentwickelt werden, soweit fortgeschritten, dass sogar die App Widgets parallel zu den schnellen Aktionen angezeigt werden. Auch ganz praktisch, kann man doch so nach Entsperren des Homescreens mit nur einem kurzen Druck auf das App Icon seinen nächsten Termin sehen, die nächsten Erinnerungen, wie weit es nach Hause ist (Google Maps), welcher Artikel als nächstes auf der Leseliste kommt (Pocket), das aktuelle Buch in Kindle öffnen und so weiter.

Offenbar ist diese Funktion unter iPhone Nutzern noch nicht allzu weit verbreitet, was ich schade finde, da es wirklich ein praktisches und in der Summe der täglichen Nutzung unserer Smartphones durchaus zeitsparendes Feature ist. Ich suche mir inzwischen meine Apps oft letztlich nach den vorhandenen §D Touch Funktionen aus, wenn ich die Wahl zwischen mehreren gleichartigen Apps habe. Durch konsequente Nutzung dieser Möglichkeiten möchte man nach kurzer Zeit 3D Touch gar nicht mehr missen.

Unter Android ist die Funktion zum Teil auch implementiert, aufgrund der Fragmentierung jedoch eigentlich nur auf neueren Pixel Phones oder mit 3rd Party Launchern wie Action oder Nova Launcher. Apple unterstützt 3D Touch ab dem iPhone 6S.

Geschrieben von Niels

instant human - just add coffee! Early Adopter, Change Agent & always searching for the most simple process! An  Apple a day keeps the complexity away!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.