HowTo
Hinterlasse einen Kommentar

Wir lassen das Internet für uns arbeiten: mit ifttt.com

So ähnlich könnte man den Slogan von ifttt.com übersetzen: Put the Internet to work for you. ifttt steht für “If this then that” Der Dienst ermöglicht, regelbare Aktionen rund um eine Vielzahl von Onlindediensten automatisiert ablaufen zu lassen. Quasi eine Ereignisgesteuerte Prozesskette (EPK) zum Selberzusammenklicken mit integrierter Ausführungsebene – vergleichbar mit einer Workflowengine, nur viel einfacher zu bedienen.

Was kann man nun mit diesem Dienst anfangen? Nun, ich zum Beispiel habe folgenden Prozess “aufgesetzt”: Wenn ich zu Tagesrandzeiten kurz neue interessante Berichte via Twitter finde, diese aber nicht gleich lesen kann, markiere ich den Tweet als Favorit. ifttt prüft regelmäßig, ob meine Twitter Favoriten einen Link enthalten und wenn ja, wird diese Website automatisch z.B. zu meiner Leseapp http://www.getpocket.com geschickt. Wenn ich die App das nächste Mal öffne, synchronisiert sich der Bericht automatisch in meine Leseliste. Hier ist der Prozess aber noch nicht fertig: wenn ich in Pocket den Beitrag ebenfalls als Favorit markiere, postet ifttt diesen automatisch in meinem Facebook- sowie Twitter Account als “Lesenswert”. Zusätzlich wird eine Kopie in meinem Notizbuch in evernote.com archiviert. Evernote fungiert hier als Informationszentrale und so kann ich jederzeit auf relevante Informationen zugreifen.

Ifttt kann natürlich viel mehr als das. Auf der Website stehen tausende fertige Rezepte für Dutzende Dienste zur Verfügung. So bekomme ich eine Emailbenachrichtigung, wenn der Wetterbericht für morgen Regen voraussagt, kann mich benachrichtigen lassen, wenn es neue kostenlose Musikalben auf Amazon gibt, kann Photos, die ich bei Facebook poste automatisch bei Dropbox speichern lassen uvm. Damit reize ich das Potential von ifttt noch nicht aus. So könnte ich einen Blogpost von mir auf Tumblr automatisch zu meinem WordPressblog Posten kopieren lassen und eine Info darüber in meiner Facebook und Twitter Timeline posten lassen. Ifttt bietet hierfür eine Vielzahl von Triggern (auslösenden Ereignissen) für alle angebundenen Dienste an und erlaubt, Bedingungen zu definieren die dann den eigentliche Workflow steuern. Der Trigger “Favorit bei Twitter hinzugefügt” mit der Bedingung “URL in Tweet enthalten” führt zum Überträgen in meine Leseliste in Readability. Dort führt der Trigger “Artikel als Favorit markiert” zu einem Speichern des Inhaltes in einem in dem ifttt-Rezept definierten Evernote Notizbuchcontainer. Um ein neues Rezept hinzuzufügen, benötigt man keinerlei Programmierkenntnisse.

 

Zudem kann man auf tausende populäre Rezepte anderer Nutzer zurückgreifen, um schnell mit diesem interessanten Dienst loszulegen. Und übrigens: So sollte auch eine BPM-App im Businessprocessmanagement-Umfeld funktionieren!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: HowTo

von

instant human - just add coffee! Early Adopter, Change Agent & always searching for the most simple process! An  Apple a day keeps the complexity away!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s